Die 10 Regeln für den erfolgreichen Rauchstopp

1
Setzen Sie Ihr Rauchstoppdatum fest und weichen Sie nicht davon ab.       
2
Nach dem Rauchstopp rauchen Sie keine einzige Zigarette mehr. Die erste Zigarette führt meist zum regelmäßigen Rauchen zurück.
3
Werfen Sie sämtliche Zigaretten weg, auch die Aschenbecher.
4
Führen Sie eine Liste mit den Nachteilen des Rauchens und den Vorteilen des Rauchstopps. Lesen Sie Ihre Liste regelmäßig durch, um sich zu motivieren.
5
Verwenden Sie Nicotinersatzprodukte, Zyban oder Champix. So können Sie Entzugserscheinungen vermindern (erhöhte Reizbarkeit, Nervosität, Ängstlichkeit, Depression, Konzentrationsschwierigkeit, Schlafstörungen, gesteigerten Appetit, Gewichtszunahme, unwiderstehliches Verlangen zu rauchen) und die Erfolgschancen verdoppeln.
6
Bitten Sie die Leute, in Ihrer Nähe nicht zu rauchen. Meiden Sie in der ersten Zeit Orte, wo geraucht wird. Wenn Sie die Orte dennoch nicht meiden können oder möchten, weisen Sie jedes Angebot zu rauchen freundlich und bestimmt ab. Seien Sie stolz darauf nicht mehr zu rauchen!
7
Erzählen Sie allen, dass Sie zu rauchen aufgehört haben – Sie werden Unterstützung brauchen.
8
Verändern Sie Ihre Gewohnheiten: Meiden Sie z.B. Orte an denen Sie früher geraucht haben, verlassen Sie z.B. den Tisch sofort nach dem Essen.
9
Wenn die Rauchlust Sie überfällt, tun Sie etwas zu Ihrer Ablenkung (z.B. spazieren gehen, ein Glas Wasser trinken, einen Kaugummi kauen, Ihre Hände beschäftigen). Denken Sie daran, dass das Verlangen nach einer Zigarette meist nur 3 bis 5 Minuten anhält.
10
Halten Sie sich vor Augen, dass es Zeit braucht, sich ans Leben ohne Zigarette zu gewöhnen.

Das Rauchen aufzugeben ist eine wichtige Entscheidung, um Ihre Gesundheit und die Ihrer Nächsten zu schützen.

Es ist nie zu spät, mit dem Rauchen aufzuhören.