Beiträge

Verhütungspille:


Anonym (26 Jahre) - Nationalität Frankreich
"Die Zigarette ist nicht die einige Ursache, aber sie ist nicht unschuldig. Als ich anfing, die Antibabypille einzunehmen, rauchte ich wenig (5-6 Zigaretten pro Tag). Dann kam es zur Phlebitis (Entzündung eines venösen Blutgefässes). Nach vielen Bluttests wurde der Klumpen eliminiert. Trotz der Gefährlichkeit des Unfalls habe ich weitergeraucht (oder eher habe ich nicht mit Rauchen aufgehört). Zwei Jahre später bin ich knapp dem Tod entkommen: erneut Phlebitis mit einer Lungenembolie... Ich bin fünfzehn Tage im Krankenhaus geblieben, und seit bin ich lebenslänglich in Behandlung. Es stimmt, dass ich genetische Veranlagungen habe, aber das Zigarettenrauchen in Kombination mit der Antibabypille hat das Problem verschlimmert. Man verständigt rauchende Mädchen nicht genügend, dass die Antibabypille in Kombination mit der Zigarette sehr gefährlich ist. Für mich ist die schwerste Folge nicht, lebenslänglich in Behandlung zu sein (selbst wenn es deprimierend ist), sondern die Tatsache, nicht zu wissen, ob ich eines Tages Kinder haben kann... "



Andere Beiträge:

Anonym